Impressum

Herausgeber ist die

Landesverkehrswacht Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Lankower Strasse 6
19057 Schwerin
Tel.: 0385/5219610
Fax: 0385/52196111
info@verkehrswacht-mv.de

vertreten durch die Geschäftsführerin: Andrea Leirich

Konzeption und Realisierung Internetauftritt
büro v.i.p. www.buero-vip.de

Die Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Logo und Markenrechte Copyright Landesverkehrswacht M-V e.V..

Rechtshinweis:
Die Landesverkehrswacht M-V prüft und aktualisiert die Informationen auf ihrer Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten verändert haben. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden.
Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die Landesverkehrswacht M-V ist für den Inhalt der Websites, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich.
Des weiteren behält sich die Landesverkehrswacht M-V das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Inhalt und Struktur der Websites von www.landesverkehrswacht-mv.de sind urheberrechtlich geschützt.

Für Internetseiten Dritter, auf die Landesverkehrswacht M-V durch Hyperlink verweisen, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Die Landesverkehrswacht M-V ist für den Inhalt solcher Seiten Dritter nicht verantwortlich. Des weiteren kann die Web-Seite www.landesverkehrswacht-mv.de ohne Wissen von der Landesverkehrswacht M-V von einer anderen Web-Seite mittels Hyperlink angelinkt worden sein. Die Landesverkehrswacht M-V übernimmt keine Verantwortung für Darstellungen, Inhalt oder irgendeine Verbindung Dritter. Angabe gemäß § 6 Anbieterkennzeichnung des TDG (Teledienstgesetz).

 

Aktueller Anlass

Einen tragischen Unfall hautnah miterleben

Den ersten „CrashKurs MV“ eröffnete am 09. Januar in der Berufsschule für Wirtschaft und Verwaltung in Schwerin Innenminister Lorenz Caffier.

Viele der 240 Schülerinnen und Schüler zeigten sich emotional stark berührt von den persönlichen Berichten des CrashKurs-Teams über tragische Verkehrsunfälle aus unserer Region. René Kulow (Polizeibeamter), Stefan Krömer (Feuerwehrmann), Christopherus Baumert (Seelsorger), Dr. Gernot Rücker (Notfallarzt) sowie Ottmar und Kerstin Saffan (Eltern des tödlich verunfallten Manuel) appellierten gemeinsam mit Anke Wedlich (Polizeibeamtin) an die jungen Leute sich im Straßenverkehr regelkonform zu verhalten.